Samstag, 27. Februar 2016

Kirschblüten und Oster - Dekorationen

Kirschblüten sind meine ersten Frühlings - Anzeichen im Haus, eingentlich schon seit Anfang Januar...
Es gibt ja den schönen Brauch, am 4. Dezember, dem Barbaratag,  Zweige des Kirschbaumes zu schneiden, die dann an Weihnachten als "Barbarazweige" blühen sollen. Die ersten Zweige fanden aber erst um Mitte Dezember den Weg in unser Haus und blühten Anfang Jahr.
Nun habe ich den Versuch gewagt und noch mehr von den vor zwei Monaten geschnittenen Zweigen ins Haus genommen - und tatsächlich, es hat geklappt: Nach gut zwei Wochen fangen sie ebenfalls wunderschön an zu blühen! Sie sind in ganz einfachen Gläsern (teilweise in uratlten Einmachgläsern) arrangiert, und so zeige ich sie auch gerne beim Friday Flowerday.
 Ja ja, das Fotografieren war wieder einmal nicht ganz einfach... ;-) Einer unserer Fotocrasher hat sich wieder voll in Pose geworfen.
Auch von Nahem sehen die Kirschblüten schön filigran aus!
In der Küche habe ich die Kirschblütenzweige zusammen mit der Orchidee arrangiert, die hoffentlich bald blühen wird...
Und auch hier hat unsere Katze sich sofort mit aufs Bild geschmuggelt...
Da Ostern nicht mehr so weit weg ist, habe ich auch gleich die Holz-Hasen zu den Kirschblüten kombiniert:
Auch dieses Jahr habe ich nach einigen möglichst natürlichen Deko - Ideen gesucht. Ländlich, natürlich, mit möglichst vielen Naturmaterialien gefällt mir zum Holz in unserem Haus einfach am Besten:
Die beiden Keramik-Häschen sitzen auf etwas Bergwiesen-Heu in einer Schale aus getrockneten Bananen-Blättern. Heu benutze ich jedes Jahr für meine Oster-Dekoration - es riecht richtig frisch nach Frühling, Sommer und Bergwiesen. Die Katzen lieben es ebenfalls und legen sich gerne dazu (wie hier bei meiner letztjährigen Deko) - Es verteilt sich leider nur allzu gerne überall auf Tisch und Boden...
Im Eingangsbereich kommen die beiden Plüsch-Häschen zum Einsatz:
Und für das kleine Eck-Gestell hatte ich eine eher minimalistische Idee: Die geschliffenen Eier aus Stein werden dafür in einem alten Einmachglas ausgestellt:
Und, seid Ihr auch schon langsam in Frühlings- und Oster- Stimmung?

Wenn Ihr die Idee mit den Kirschblüten mögt (oder bestimmt gehen auch Apfelblüten oder sonst  blühende Sträucher...), seid Ihr jetzt noch früh genug dran. Es dauert ca. 2-3 Wochen, bis aus den vorhandenen Knospen Blüten und Blättchen wachsen. Schneidet Zweige - oft wird jetzt sowieso im Garten zurückgeschnitten - oder sammelt schon geschnittene Äste ein (hat bei mir gut funktioniert mit vor 2 Monaten geschnittenen Kirsch-Zweigen) und stellt sie in einem stabilen Gefäss in frisches Wasser.

Liebe Grüsse, Miuh (und die kleinen Helferinnen / Fotocrasherinnen...)


https://geheimtippreisen.blogspot.ch/







Sonntag, 21. Februar 2016

Als Fussgänger in den Bergen um Serfaus

Es ist Winterferienzeit! Allerdings ist das für mich nicht automatisch auch gleichbedeutend mit  Skiferien - Skifahren kann ich nämlich gar nicht!
Deshalb beurteile ein Skigebiet vor allem danach, ob es auch Spass, Unterhaltung und schöne Orte für mich als Fussgängerin bereithält... 
So waren wir auch dieses Jahr wieder in Serfaus (Österreich) unterwegs und sind von dort aus zur Mittelstation hoch gefahren. Hier fühlt man sich wie mitten in den Bergen und kann auch als Fussgänger allerlei unternehmen!
Gerne spazieren wir zur Cervosa Alm, einem Bergrestaurant, das auch draussen wunderschön mit Naturmaterialien gestaltet wurde. Auf der anderen Seite des Restaurants liegt ein kleiner See, dem man schön entlangspazieren kann...
... folgt man diesem Weg weiter und geht immer weiter geradeaus (anstatt den See ganz zu umrunden), erreicht man die Schalber Alm, ein anderes schön gestaltetes Bergrestaurant:
Dieses Jahr haben wir tatsächlich nicht viel mehr gemacht, als etwas zu spazieren, oder auf der Terrasse bei der Mittelstation Komperdell die Sonne zu geniessen.

Auch in der Hochebene hat es überall romantische, kleine Holzhäuschen, die im Sommer wohl teilweise als Unterstände für Tiere, Gerätehäuschen oder Futterspeicher dienen. Sie gefallen mir so, dass ich sie jedes Jahr wieder aus allen Perspektiven fotografiere :-)
Die schöne Höhenwanderung: "Panorama Genussweg" sind wir auch dieses Jahr gelaufen. Hier habe ich sie Euch schon einmal beschrieben. Der Blick in die Weite ist immer wieder besonders! Und manchmal habe ich das Gefühl, auch über den Bergen ist der Himmel weiter als bei uns... (deshalb zeige ich den Berghimmel gerne "in Heaven" bei der Raumfee)
Natürlich gäbe es noch sehr viel Anderes zu unternehmen in der Bergwelt von Serfaus:
- Hoch in die Berge mit dem Masner-Experess (umgebautes Pistenfahrzeug)
- Ein Spaziergang direkt vom Dorf Serfaus in Richtung Restaurant Leithe Wirt     (Hier zu finden)
- Miete diverser Fungeräte direkt an der Mittelstation
- Langlaufen (Ski ebenfalls mietbbar an der Mittelstation)

Obwohl ich jedes Mal vor den Skiferien denke: "was mache ich nur in der ganzen Zeit?" schaffen wir es schlussendlich nie, alles auszuprobieren, was wir gerne möchten...

Geht Ihr selbst auch gerne in die Winterferien? Und wenn ja - wo zieht es Euch hin?

Liebe Winter - Grüsse, Miuh

Sonntag, 7. Februar 2016

Rezepte, Essen, Küchenthemen

In meinem Blog haben sich mit der Zeit so einige Rezepte, aber auch andere Beiträge zum Essen und zu Küchenthemen angesammelt. Diese fasse ich Euch hier in einer kleinen Rezeptsammlung und Übersicht zusammen, die in Zukunft auch weiter aktualisiert wird:


Aromatisiertes Wasser - erfrischend und partytauglich
Ostereier natürlich mit Zwiebelschalen färben
Chai-Sirup (Rezept)
Süsse Etagere
Wassermelonen-Drink (Rezept und Deko-Ideen Schweizer Nationalfeiertag)
Schwarzwälder Kirsch-Glace /-Eis (Rezept)
Artischocken (altes, italienisches Rezept)
Selbst gemachte Mayonnaise (Rezept) 
Zöpfli, Häschen und noch einiges mehr... (Rezept und Deko-Vorschläge zu Ostern)
Dukkah (Rezept) 
Dreikönigstag und Dreikönigskuchen (Rezept und Tradition) 
Punschkugeln / Rumkugeln  (Rezept)
Zitronengrastee (Rezept)
Würzig geröstete Kürbiskerne (Rezept)
Würzige Kürbissuppe, Vegan (Rezept)
Gazpacho - gesunde, scharfe Erfrischung im Sommer, Vegan (Rezept)
Griechischer Salat und Saziki (Rezepte)
Erdbeer-Glace / Erdbeer-Eis (Rezept)
Löwenzahnknospen - zum essen!  (Wildküche, Rezept)
Nachtkerzen - zum essen! ...ein Versuch  (Wildküche, Erfahrungsbericht und Rezept)
Frühling im Glas  (Wildküche, Dekoideen)
Essbare Pflanzen auf Malta und Comino (Wildküche, Erfahrungsbericht)
Ingwer-Experiment (Experiment und Anleitung zum selber ziehen)
Zitronengras-Ernte (Anleitung, Erfahrungsbericht zum selber ziehen)
Völlig missratener Kuchen für Besuch? (Rettung und Deko-Idee)
Aufräumen und Aufbrauchen (Inspiration, Ideen)
Brotbacktag  (Ideen, Detailfotos)
Sommer-Stillleben (Fun, Rüstabfälle als Deko)
Geschenke aus der Küche (Ideen, Deko)
Vegetarisch essen in Australien (Erfahrungsbericht)

Ein Banner mit Link werde ich auch rechts in der Übersicht plazieren, so dass Ihr es einfacher habt, alle Rezepte und Themen zu Essen und Küche wieder zu finden.

Viel Freude beim Stöbern, Entdecken und Ausprobieren, Miuh






Samstag, 6. Februar 2016

In Heaven - In Australia

Das schönste, was einem bei der täglichen Routine dazwischenkommen kann, sind Ferien, Reisen, Auszeiten. (für mich jedenfalls!) Das war nun nicht der einzige Grund, weshalb man seit längerer Zeit nichts von mir lesen konnte, aber einer davon:
"Es hat sich ergeben" wäre etwas übertrieben zu sagen... Im Sommer haben wir bemerkt, dass noch so einige Ferientage offen sind, und uns wurde plötzlich bewusst, dass dies DIE Chance sein könnte, nochmals nach Australien zu reisen. Wir  haben diskutiert, überzeugt, gekämpft, geträumt, geplant, organisiert - und es dann noch kaum geglaubt, als wir da waren.
Wir kamen mitten in der Nacht an - und schon die Gerüche und Geräusche waren australisch, es war wie ein Traum! Morgens dann die australischen Tauben vor unserem Fenster - und der weite, blaue Himmel!

Wir fuhren los, zuerst natürlich in Richtung Meer, haben die Weite genossen, die Sonne, den Wind, haben badende Menschen am Strand gesehen (im November, juhu!) und die neue Fotokamera an den flinken Möven ausprobiert.
Wir sagen oft, in Australien ist alles etwas grösser: Spinnen, Kuhherden, Bäume, Felder, ja sogar die Cola- oder Wasserflaschen - und natürlich auch der Himmel!

Und nirgendwo "brennt" der Himmel für mich so schön und dramatisch, wie bei den Sonnenuntergängen in Australien vor den Silhouetten der typischen Vegetation:
Nun hoffe ich, dass ich in nächster Zeit wieder etwas mehr Zeit für den Blog habe und die vielen schönen Bilder, die in den vergangenen Monaten doch entstanden sind, auch einmal zeigen kann!

Auch bei der Raumfee "in Heaven" verlinke ich die heutigen Australien-Himmel gerne... und schaue nach, wer sonst noch einen schönen Himmel gesehen hat?

Liebe Grüsse und geniesst die Zeit, egal wo Ihr seid, Miuh