Sonntag, 6. August 2017

Die Schwalbenschwanz-Schmetterlinge sind geschlüpft!

Schneller, als ich es erwartet hätte, sind die ersten Schwalbenschwanz-Schmetterlinge vor ca. 2 Wochen und der letzte Anfang vergangener Woche geschlüpft. Leider habe ich es nie geschafft, einem beim aus der Puppen-Hülle schlüpfen direkt zuzuschauen - das geht wohl sehr schnell!

Man sieht nämlich sehr wohl, wenn es nächstens - in wenigen Stunden oder gar Minuten - so weit ist:
Die Puppenhülle wird, egal, welche Farbe sie hat, leicht durchsichtig und man sieht schon die bunten Flügel des zukünftigen Schmetterlings durchscheinen. Einige der Puppen habe ich dann wirklich eng überwacht und fast minütlich "kontrolliert". Aber schwups, da fotografiert man kurz ein Blümchen - und bei der Rückkehr ist alles schon vorbei...
Ich hatte Glück und die meisten der total 14 Schmetterlinge sind an zwei meiner freien Wochenenden geschlüpft, so konnte ich wirklich viele etwas begleiten. Ein wunderschönes Erlebnis!

Weniger gut war, dass sich ewa die Hälfte der Schwalbenschwänze den Beginn bis Mitte einer Regenperiode als Schlüpf-Termin ausgesucht hatten. Sie mussten also einige Stunden bis Tage ausharren und auf eine etwas trockenere Zeit hoffen, um auszufliegen. Einer hatte besonderes Glück im Unglück, ich fand ihn Abends hilflos mit den Flügel schlagend auf dem Rasen im eben wieder einsetztenden Regen. Vorher hatte er wohl im trockenen gewartet - und war dann im falschen Moment los. Ich habe ihn wieder ins Aerarium gesetzt, wo er dann nochmals eine Nacht verbrachte.
Als Not-Nahrung habe ich während der Regenzeit Sommerflieder- und Pfefferminzblüten hingestellt. Dass ein Schmetterling daran trank, habe ich jedoch nie gesehen. Viel wichtiger war wohl, dass sie an einem geschützten, trockenen Ort ruhen (und so keine Energie verbrauchen) konnten. Zum Glück konnte ich auf  der Seite Schwalbenschwanz.ch viele praktische Tipps nachlesen, das hat mir in der Zeit sehr geholfen.

Die Schmetterlinge sind nach dem Schlüpfen noch sehr "zerknüllt" - kein Wunder, waren doch diese grossen, filigranen Tiere bis vor kurzem in einer kleinen Puppenhülle zusammengefaltet. Sie pumpen langsam das Blut in die Flügel, die sich dadurch immer mehr entfalten und glatter werden.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, lässt der Schmetterling einen kleinen Spritzer Flüssigkeit ab, welche zum Aufpumpen nicht mehr benötigt wurde. Er fängt manchmal schon etwas an zu flattern, ruht sich aber dann gerne nochmals aus.
Ich denke, man spürt, wenn ein Schwalbenschwanz bereit ist zum Fliegen. Er wird unruhig, fängt an, stärker zu flattern und sucht (falls im Aerarium) den Ausgang, das Licht. Nun kann man ihn ganz vorsichtig auf die Hand krabbeln lassen (krabbeln lassen, auf keinen Fall "nehmen", packen, anfassen...!) Auf der Hand wird der Schmetterling vielleicht noch etwas Sonne tanken, herumkrabbeln und schon bald losfliegen. Es ist erstaunlich, wie schnell und wie hoch sie gleich fliegen - Wunderschön!
Interessant war, dass mir in den ersten Tagen eigentlich nur männliche Tiere (mit dem spitzeren Hinterteil) geschlüpft sind. Immer wieder habe ich gehofft, dass es doch einmal ein weibliches (mit dem runderen Hinterteil) wird... Die letzten paar Schmetterlinge waren dann dafür alle weiblich. Ob wohl die Männchen schon bereit sein müssen, wenn die Weibchen ankommen?
Ja, das war's nun... Ich habe es gliebt, die Schwalbenschwanz-Schmetterlinge während ihrer Entwicklung zu begleiten und habe mich extrem gefreut, dass es so geklappt hat.

Zwei Dinge sind extrem wichtig, falls ihr auch einmal Rüebliraupen zu Schwalbenschwänzen heranziehen könnt: 1. Nehmt sie nie ins Haus, vor allem nicht die Wintergeneration, welche nun in den Spätsommer und Herbst hinein wächst. Wenn die Puppen keinen Frost spüren und zu warm haben, schlüpfen sie im Dezember - und können nur sterben. Und 2. Lasst die Schmetterlinge fliegen, versucht sie nicht zu "behalten" - lasst an den möglichen Flugtagen auch das Aerarium oder sonstige "Gehege" offen.

Vielleicht erinnert sich jemand noch an den "Mini" aus dem letzten Bericht? Er hatte schon die "erwachsene" Zeichnung, war jedoch kaum halb so gross wie die anderen Raupen, als ich ihn fand. Nun haben sich alle anderen verpuppt, als Puppe entwickelt und sind als Schmetterling geschlüpft. Nur der kleinste ist noch immer eine Raupe - unterdessen etwas grösser zwar, aber wohl noch immer zu klein zum verpuppen. Er heisst jetzt "Räupi", hat einen neuen Topf Petersilie erhalten, die er manchmal etwas anknabbert und meine Daumen sind fest gedrückt, dass er die normale Entwicklung auch noch schaffen wird, auch wenn bei ihm alles etwas langsamer geht. Go Räupi, go!
Nachtrag: leider ist Räupi einen Tag, nachdem ich diese Zeilen geschrieben habe, gestorben. Ich bin traurig, hat er es nicht geschafft - und da haben wir es wieder... sobald man sich um ein noch so kleines Tierchen kümmert, fühlt man mit. Das erinnert mich an das Kapitel vom Kleinen Prinzen, der den Fuchs gezähmt hat. Kennt ihr die Geschichte "Der kleine Prinz" ? Wenn nicht, lest sie unbedingt - ich finde, sie verändert das Leben zum Positiven.

Gerne zeige ich meine (erste) Begegnung mit den frisch geschlüpften Schmetterlingen bei "Bunt ist die Welt" , Die Nahaufnahmen beim Macro Monday 2, die Nähe zur Natur beim Natur-Donnerstag , mein Glück mit den Schwalbenschwanz-Schmetterlingen beim Sonntagsglück und meine Freude über das Schlüpfen der Schwalbenschwänze beim "Gartenglück".

Hier findet ihr nochmals die ganze Rüebliraupen - Schwalbenschwanz - Serie:

1. Juhu, Rüebliraupen am Dill!
2. Die Rüebliraupen wachsen
3. Verpuppung "meiner" Rüebliraupen
4. Die Schwalbenschwanz-Schmetterlinge sind geschlüpft!

Liebe Grüsse, Miuh

P.S. Eine kleine Überraschung, eine Zugabe zur ganzen Schwalbenschwanz-Entwicklung

sozusagen habe ich auch noch... aber dazu das nächste Mal.

Kommentare:

  1. Wirklich atemberaubende Bilder zeigst du uns da! Das sind wirklich wunderschöne und faszinierende Insekten. Es muss ein besonderes Erlebnis sein, ihre Entwicklung so eng mitzuverfolgen wie du das getan hast.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Varis, vielen Dank! Ich habe wirklich immer mitgehofft, mitgefiebert, gestaunt, mich gefreut - es war super,das alles so mitzuerleben und die Verwandlungen zu sehen. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. ...das sind so wunderschöne Schmetterlinge...danke, dass wir ihren Weg dahin hier bei dir begleiten konnten und dass du ihn für sie so geebnet hast...eine große Freude für mich...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt, vielen Dank! Ja, das war wirklich auch eine superschöne Zeit für mich, dieses kleine Wunder begleiten zu können. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  3. Wunderschöne Bilder. Einfach toll. Fabelhaft das Du sie so deutlich vor die Linse bekommen hast :)) Herrlich mit anzusehen. Ich bin wirklich ganz begeistert. Auch wenn es einer nicht geschafft hat.
    Vielen Dank für´s zeigen
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, vielen Dank! :-) Endlich DER Bericht für Dich, stimmt's? ;-) Es sind wirlklich wunderschöne Tiere und es war eine Freude, sie fliegen zu lassen und ihnen alles Gute für ihre Reise zu wünschen. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
    2. Stimmt , ich habe in letzter zeit hier und da immer an deine Schmetterlinge gedacht :))Einfach schön sind sie :))

      Löschen
  4. Ganz einfach fantastisch deine Dokumentation und die wunderbaren Fotos ein Genuss zum verfolgen.
    Ich staune wie die Schmetterlinge sich auf deine Hand setzten und die Detailbilder dazu.
    Schön, dass ich deinen Blog gefunden habe, komme mit bestimmt gerne wieder.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, danke Dir vielmals! Wenn die Schmetterlinge bereit sind, loszufliegen, krabbeln sie anscheinend recht gerne auf die Hand (als Startrampe?) und sind ziemlich zahm... später würden sie das wohl nicht mehr machen. Liebe Grüsse und ich freue mich, wenn Du beim nächsten Mal wieder vorbeischaust! Miuh

      Löschen
  5. Wunderbar, dass bei dir noch einmal miterleben zu dürfen! Welch kostbare Schönheiten, diese Falter!
    Grüße aus der Reha!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, vielen Dank! Ja, das Miterleben dieser Verwandlung und all der schlüpfeden Schwalbenschwanz - Schmetterlinge war wirklich wunderbar. Nun, beim Durchsehen und Sortieren der vielen Fotos konnte ich es teilweise selbst kaum mehr fassen. Ich hoffe, sie sind glücklich ausgeflogen und finden ideale Bedingungen. Liebe Grüsse und weiterhin gute Besserung, Miuh

      Löschen
  6. ich bin gänzlich hingerissen von deinem bericht und deinen wunderwunderbaren fotos!! es sind so herrliche tiere! ich danke dir wirklich sehr, dass ich diese entwicklung bei dir miterleben durfte!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano, danke Dir vielmals! Ja, es war wirklich ein Glück, so dabei sein zu können. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  7. Was für ein ganz besonderer wunderbaren Post!
    Da geht einem ja richtig das Herz auf....
    Total begeistert sage ich danke und tschüss!
    Liebe Grüße schickt
    Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, Danke Dir vielmals, das freut mich sehr! Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  8. Was für ein toller Bericht und was für ein tolles Erlebnis für dich. Es war sicher ein Riesen Aufwand, aber er hat sich gelohnt und du konntest die allerschönsten Fotos schießen. Das mit der Farbe, die übrig bleibt, habe ich dieses Jahr erst in einem Vortrag über Distelfalter gelernt. Der Experte hatte ein Stück Küchenpapier unten in den Korb gelegt.
    Falls du es nochmal machst, brauchst du wohl eine Überwachungskamera...:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun, vielen Dank! Ja, eine Überwachungskamera wäre sicher eine Idee! Die Bilder wären zwar qualitativ wohl nicht top, aber ich würde wenigstens einmal sehen, wie der Schwalbenschwanz schlüpft.
      Küchenpapier habe ich auch immer im Aerarium, vor allem die Raupen lassen immer mal etwas fallen - und als sie Puppen waren, konnte ich einfach und bequem "ausmisten" und eine neue Lage legen.
      Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  9. wow!! ich bin schwer beeindruckt von diesen atemberaubenden Fotos und danke fürs Zeigen ;-)))

    Liebe Drosselgartengrüße von Traudi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trudi, danke Dir vielmals! Die Natur ist ja der eigentliche "Künstler". Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  10. Liebe Miuh,
    ich fand alle Deine Posts zu den Raupen sehr spannend und ich bin sicher, Du hast etwas sehr schönes erlebt. Die Schmetterlinge sehen zauberhaft aus, einfach wahnsinnig schön.
    Schade nur, dass der kleine Räupi es nicht geschafft hat, ich hätte es ihm so gegönnt.
    Ich wünsche Dir trotzdem einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang, vielen Dank! Es waren wirklich wunderschöne, einzigartige Erlebnisse. Räupi trauere ich auch immer noch etwas hinterher, auch ein kleiner Schwalbenschwanz wäre sicher hübsch geworden... Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  11. Vielen Dank für die tollen Infos und die so detaillierten Bilder. Sowas ließt man doch so gern !

    Alles Liebe
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule, danke, das freut mich sehr! Ja, solche Wunder der Natur sind wirklich wie "schöne Nachrichten", davon dürfte es gerne mehr geben. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  12. Ich sitze hier mit offenem Mund und staune nur! Diese unglaublichen Schönheiten, ich kann mich gar nicht satt sehen! Du hast so fantastische Fotos gemacht, alle gestochen scharf, dass man wirklich jedes Detail erkennen kann. Besonders die Flügelentfaltung finde ich so faszinierend, habe ich so etwas selbst noch nie beobachten können.
    Jetzt muss ich mir alles noch einmal anschauen, kann gar nicht genug kriegen. Vielen Dank für dieses Naturerlebnis.
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, danke Dir vielmals! Ich war wirklich glücklich, dass ich so oft dabei sein konnte und mein Herz hat öfters stark geschlagen vor Freude. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  13. Eine wunderbare Dokumentation mit ganz tollen Bildern. Danke für's Zeigen!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti, vielen Dank! Die "Models" für den Bericht waren ja auch einfach nur super. :-) Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  14. Hallo Miuh,
    was für ein wunderbarer Bericht. Deine Bilder sind einfach Spitze. Du hast die ganze Schönheit dieses Falters eingefangen. Deine Makros sind sensationell!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, danke Dir vielmals, das freut mich sehr! Ich habe in der Zeit wohl hunderte Bilder gemacht und mich so über jeden Entwicklungsschritt gefreut. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  15. Vielen lieben Dank für dies wunderschöne Serie!
    Es ist klasse diese Entwiklung so begleiten zu dürfen und so viele Detailaufnahmen von so nah, so seltene Bilder, einfach wunderschön, danke dafür.
    Liebe Grüße, Flögi
    http://reistdiemaus.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi, danke Dir vielmals! So nah dabei sein zu dürfen war wirklich super, ein kleines Geschenk der Natur. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  16. Wahnsinnig interressant finde ich diesen Schmetterlingsschlupf!
    Schwalbenschwänzchen sind aber auch wunderschöne Schmetterlinge.
    Deine Fotos sind brillant! Ich freue mich schon auf die Zugabe.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, vielen Dank! Ja, die Schmetterlinge sind wirklich wunderschön - ich habe jeden einzelnen wieder bestaunt. Und wie sie vorher, so klein gefaltet in dieser Puppe waren - einfach nur beeindruckend. Liebe Grüsse und bis bald, Miuh

      Löschen
  17. Beeindruckende Bilder hast du da eingefangen. Wir nehmen uns viel zu selten Zeit für die Natur im Kleinen, dabei ist die doch so spannend. Danke fürs teilen deiner Beobachtungen.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liee Malou, danke Dir vielmals! Ja, die Natur hält wirklich viele kleine Wunder und Schönheiten bereit... Schon als Kind bin ich stundenlang draussen gesessen, habe einfach nur geschaut und gestaunt - und irgendwie bin ich immer noch so, wenn ich die Zeit dafür finde. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  18. Das ist einer der schönsten Beiträge, die ich je über Schmetterlinge und ihren Lebenszyklus gesehen habe.
    Großartig, phantastische Fotos sind dir da gelungen, gratuliere !
    Schade , dass der kleine Räubl es nicht geschafft hat,
    Aber Mutter Natur dachte wohl anders.
    Aber ich wäre trotzdem auch traurig gewesen.
    Danke für diesen so schönen Post.
    Ganz ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, wow, welch ein Kompliment, danke Dir vielmals! Ja, ich hätte es Räupi auch sehr gegönnt - man fühlt so mit, wenn man ein (noch so kleines) Tierchen pflegt. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  19. Dass du das so toll begleiten konntest, ist ja wirklich herrlich... So tolle Fotos sind dir gelungen. Was sind das aber auch für wunderschöne Tiere, diese Schwalbenschwänze. Mögen sie gutes Wetter haben um die nächste Generation in die Startlöcher zu bringen ;-) Meine ganz besonderen Lieblingsschmetterlinge sind das... Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana, vielen Dank! Ja, die Schmetterlinge sind so schön und haben mich immer wieder zum Staunen gebracht. Leider ist diese Woche wieder regnerisch, erst ab dem Wochenende soll es wieder sonniger und wärmer werden. Ich hoffe, sie schaffen es trotzdem!! Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  20. Liebe Miuh,

    das ist so eine interessante Entwicklung, ich bin total begeistert und kann nur sagen WOW WOW WOW. Auch superschöne Bilder hast Du gemacht, der Schwalbenschwanz ist schon ein ganz besonderer Schmetterling.

    Begeisterte Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Anke, danke Dir vielmals! Genau das: "Wow, wow, wow...!" habe ich oft gesagt, als ich wieder etwas Neues im Aerarium entdecken konnte - eine solche Freude und ein Wunder der Natur. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  22. Antworten
    1. Dear Bettyl, thank you very much! :-)

      Löschen